Seite wählen

Spiritualität und Resilienz

– kraftvoll leben

Wie eine Stehauf-Figur sich immer wieder aufrichtet, so finden resiliente Menschen nach belastenden Situationen und Schicksalsschlägen immer wieder eine Balance in ihrem Leben. Die gute Nachricht aus der Resilienzforschung: Resilienz ist erlernbar. Entwickelte Strategien für sogenannte “Stehauf-Menschen” halten aber auch unserer Gesellschaft einen Spiegel vor: Zum einen verdeutlichen sie die individuelle Sehnsucht nach Glück, Erfolg und Gesundheit, zum anderen passt es ins Kalkül einer Gesellschaft, die mit immer größeren Belastungen für Einzelne rechnet.

In dieser ganz lebenspraktischen Deutung von Resilienz lassen sich Aspekte von Spiritualität entdecken. Denn gelebte Spiritualität führt zu spürbaren Resilienzeffekten. Allerdings zielt eine spirituelle Praxis wie Meditation und Kontemplation nicht primär auf die Funktionstüchtigkeit eines Menschen. Spiritualität hat vom Grunde her einen offeneren Fokus und weitet den persönlichen Horizont auf ein größeres Sinnganzes hin. Durch dieses Ausgerichtetsein ist jede*r wirksam ermutigt, den Herausforderungen des Lebens mit innerer Stärke, Zuversicht und Widerstandsmut zu begegnen.

Inwiefern können Grundhaltungen und Fähigkeiten für mehr Resilienz erworben und gefördert werden, und was ist die Kraft in uns, die uns nach Tiefschlägen wieder aufrichtet?

In diesen 2 Tagen werden Sie Strategien für einen resilienteren Lebensstil und Grenzen von Resilienz kennenlernen. Außerdem werden Sie Impulse für eine spirituelle Praxis jenseits von Funktionalität erhalten.

theologische praxis

Anne Decamotan

E | anne(at)decamotan.de
T | 0251-4891-358